Peer Mediation

 

Was ist Peer Mediation?

Peer Mediator/innen helfen bei Konflikten zwischen Gleichaltrigen.

Peer Mediation ist ein innovativer und langfristig Erfolg versprechender Ansatz der konstruktiven Konfliktbewältigung.

Peer Mediation bietet  für alle Beteiligten die Chance, eine neue Konflikt-und Kommunikationskultur zu entwickeln.

Was lernen Peer Mediator/innen?

  • Kommunikationstechniken
  • Mit Konflikten besser umgehen
  • Probleme lösen
  • Auch in schwierigen Situationen teamfähig bleiben

Buddies

Sind Schüler/innen der vierten Klassen, die den Erstklasslern helfen, sich in der neuen Schule zurechtzufinden. Sie besuchen sie in den großen Pausen, reden mit ihnen und beraten sie bei Problemen.

 

Peer Mediation an der NNöMSDürnkrut

In den großen Pausen besteht die Möglichkeit, dass Schüler/innen die Hilfe von den ausgebildeten Peer Mediator/innen in Anspruch nehmen können.

Die Peer Mediator/innen helfen ihnen dann bei den Konflikten und es wird eine Win-Win-Lösung (jeder ist mit dem Ergebnis einverstanden) angestrebt.

Seit dem Schuljahr  2008/09 werden an der NNöMSDürnkrut Schüler/innen der 3. Klassen zu Peer-Mediator/innen ausgebildet. Peer-Mediatoren–Coaches sind aktuell die Lehrerinnen Michaela Götz, Elisabeth Lux und Claudia Pawlik. Diese bilden die Schüler/innen aus, leiten sie an, besprechen Probleme und unterstützen die Peer-Mediator/innen der 4. Klassen bei ihren Aufgaben. Sie stecken die Rahmenbedingungen ab und agieren nach dem Motto:

“The coach plays beside the line“.

 

Quellenangabe der Bilder © www.oups.com